Was ist eine Critical Mass?

Die Critical Mass ist eine Radfahrerinitiative, die es inzwischen in vielen deutschen Städten gibt. Die kritische Masse ermöglicht es, ab einer gewissen Anzahl von Radfahrenden, sich unter Nutzung des Kolonnenrechtes sicher in der Gruppe auf der Straße zu bewegen.

Die Critical Mass hat ihren Ursprung vor 30 Jahren in San Francisco. Anfang des neuen Jahrtausend schwappte die Begeisterung für die Critical Mass nach Deutschland über.

So fahren in Hamburg regelmäßig 4500 Radfahrende eine Runde durch ihre Heimatstadt. In Berlin sind es ca. 7000 und unsere Nachbarstadt Köln bringt es auf knappe 1000 junge und alte Teilnehmer.

Critical mass (engl., dt. kritische Masse) ist eine weltweite Bewegung in Form der direkten Aktion, bei der sich mehrere nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer (hauptsächlich Radfahrer) scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen und unhierarchischen Fahrten durch Innenstädte, ihrer bloßen Menge und dem konzentrierten Auftreten von Fahrrädern auf den Radverkehr als Form des Individualverkehrs aufmerksam zu machen und „… mit dem Druck der Straße mehr Rechte für Radfahrer und vor allem eine bessere Infrastruktur und mehr Platz einzufordern.“ (Wikipedia)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was ist eine Critical Mass?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s