Wie läuft es ab?

Eine Critical Mass läuft weltweit nach dem gleichen Muster ab:

Kurzversion: 

Man trifft sich und fährt eine gemütliche Runde durch die Heimatstadt.

Langversion:

Wir treffen uns eine halbe Stunde vor dem eigentlichen Start der Critical Mass Mönchengladbach. Dann hat man noch ein wenig Zeit zum Klönen, zum Erfahrungsaustausch und für Absprachen.

Um 19 Uhr kommt Bewegung ins Spiel: Irgendeiner ergreift die Initiative und fährt los. Wer vorne fährt, der bestimmt auch, wo es lang geht. Diese Position kann sich während der Fahrt ändern, jeder kann und darf vorne fahren. Auch Du kannst vorne fahren und der Critical Mass Mönchengladbach Dein eigenes Gesicht geben.

Auf der Critical Mass Mönchengladbach fahren einige, sehr erfahrene Critical Mass Teilnehmer mit, die es verstehen, die Gruppe vor dem Fahrzeugverkehr zu schützen. In der Gruppe ist das Fahrradfahren sicher, für groß und klein, für jung und alt.

Nach einer Runde von meist etwas über einer Stunde in ganz gemütlichem Tempo kommen wir am Startpunkt an. Dort kann, wer mag, an der so genannten Aftermass teilnehmen.

Die Aftermass besteht oftmals „nur“ aus einem Getränk vom Kiosk um die Ecke und einem gemütlichem Beisammensitzen. Ab und an kehren wir auch irgendwo ein oder es wurde ein Grill organisiert.

 

Advertisements